Kindergeburtstag – Ein großer Tag

So sollte Ihnen der Große Tag für Ihre Kleinen gelingen!
Mit ein wenig Planung und Organisation zaubern Sie Ihrem Geburtstagskind ein Lächeln ins Gesicht und ein Strahlen in die Augen. Einmal im Jahr haben die Leinen ihren ganz großen Tag. Da wollen Sie Luftballons, Geburtstagskuchen, Geschenke und vor allem eine Party mit Freunden. Wir geben Ihnen Tipps für einen perfekten Kindergeburtstag.
 

Einladungskarten selber machen

Setzen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen und erstellen die Gästeliste. Überlegen Sie sich wieviel Kinder Sie Zuhause handhaben können und geben Ihrem Kind ein Maximum an. Dann überlegen Sie sich wie die Einladungskarte aussehen soll, welche Farbe welches Motiv, welche Größe. Schreiben Sie Ort, Beginn- und Abhol-Uhrzeit und gegebenenfalls einen Geschenkwunsch auf die Karte. Sollten die Kinder eventuell die richtige Kleidung tragen, zum Kegeln Turnschuhe zur Schnitzeljagd Gummistiefel, sollte dies mit auf die Einladung. Geben Sie die Einladungen rechtzeitig, ca. zwei Wochen vorher raus, so können alle gut planen.

Erstellen Sie sich einen Ablaufplan

Damit Sie nicht in Stress geraten, machen Sie sich einen Plan wie der Tag verlaufen soll, danach eine Einkaufsliste für Essen und Aktivitäten. Sie können zum Beispiel Dinge wie Dekoration, Gastgeschenke, Getränke und unverderbliche Lebensmittel schon frühzeitig einkaufen, die frischen Zutaten für zum Beispiel den Pizzabelag kaufen Sie erst kurz davor. Sollten Sie für diverse Spiele Zubehör benötigen, kümmern Sie sich früh genug, damit nicht alles auf den letzten Drücker besorgt werden muss. Sollten Sie Zeit für einen gemeinsamen Film eingeplant haben, sollte dieser mit selbstgemachtem Popcorn zur Verfügung stehen.

Geburtstagsdekoration

Haben Sie sich auf eine Mottoparty geeinigt wie zum Beispiel Ritter, Pippi Langstrumpf, Piraten, Prinzessinnen oder Serienhelden, können Sie natürlich die passenden Motive in die Dekoration mit einfließen lassen, in Form von Servietten oder Tischkarten. Gibt es kein Motto lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Hütchen, Luftschlangen, Girlanden und jede Menge Luftballons. Die Kleinen sollen ruhig sehen, dass es ein besonderer Tag ist. Je nachdem wie alt die Kinder sind, nehmen Sie Pappgeschirr, das ist unkomplizierter und Sie können auf die Becher schön die Namen der Kinder schreiben. Planen Sie zur Erfrischung für zwischendurch einen selbstgemachten Eistee mit ein.



Zutaten:
• 1 L Wasser
• 3 Beutel Früchtetee
• 1 L Orangensaft • 1 unbehandelte Orange
• Eiswürfel

Zubereitung:
Tee kochen und abkühlen lassen. Den Tee mit dem Saft in einen großen Krug mischen und Eiswürfel dazugeben. Die Orange waschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls hinzufügen. Fertig und Prost.

Den Eistee können Sie auch mit Pfirsichen zum Eis am Stiel zaubern.

Die traditionellen Kinderspiele und Basteleien

Man muss keine neuen Spiele erfinden, es sind immer noch die alten, die beliebt sind. Angefangen bei der Reise nach Jerusalem über Blinde Kuh und stille Post bis hin zum Topfschlagen. Dies sind immer noch die begehrten Kinderspiele, die auch uns früher Spaß gemacht haben.

Womit sich Kinder auch gerne beschäftigen sind Bastelarbeiten. Schneiden Sie mit Ihnen Masken aus buntem Pappkarton aus oder bemalen Sie Jutebeutel mit Textilfarbe, den Kindern macht das Spaß und sie können etwas mit nach Hause nehmen was sie selbst gebastelt haben.

Erstellen Sie mit den Kindern zusammen selbstgemachte „Knete“ aus Salzteig. Lassen Sie die Kinder formen was sie wollen oder geben sie ihnen ein Thema, wie zum Beispiel Tiere vor.
Zutaten: 2 Teile Mehl, 1 Teil Salz, ein wenig Wasser
Und so wird’s gemacht: Die Zutaten zu einer festen, formbaren Masse vermengen.

Jetzt kommen die kleinen Künstler ans Werk: ausrollen, kneten, ausstechen oder formen. Sind die Kinder fertig, dann ab in den Ofen damit. Bei 150 Grad, je nach Größe 15-50 Minuten. Danach lassen Sie die Werke gut auskühlen, danach könnten sie noch mit Wasserfarbe bemalt werden.
 

Kuchen und Süßkram

Am Geburtstag muss es Ausnahmen geben. Kinder lieben Süßes. Servieren Sie eine Auswahl davon: Gummischlangen, Schokoküsse, Zuckerherzen, saure Stächen. Dann darf natürlich der Kuchen nicht fehlen, hier muss es keine Torte sein, ein einfacher Schoko- oder Rührkuchen reicht vollkommen aus. Schmücken Sie ihn mit ein paar Smarties im Zuckerguss und alle freuen sich. Was natürlich nicht vergessen werden darf, sind auf dem Geburtstagskuchen die Kerzen. Die „Ausblas-Zeremonie“ mit Wunsch muss sein!

Die Raubtierfütterung

Die Kinder stehen auf einfache Gerichte wie Fischstäbchen, Hähnchen-Nuggets oder Würstchen mit Kartoffelsalat. Eine schöne Idee ist auch Pizza selber machen und die Kinder beim Teig machen und vor allem beim Belegen der Pizza mithelfen zu lassen. Jedes Kind bekommt seine eigene Pizza und darf sie nach eigenen Wünschen belegen, das macht Ihnen Spaß und führt nachher nicht zu Nörgeleien was den Belag angeht.

Kleine Gastgeschenke

Gastgeschenke sind eine nette Geste, ein Dankeschön und einfach ein kleines Geschenk für die nicht Geburtstagskinder. Ein paar kleine Leckereien und ein Mini-Geschenk in Form eines Flummis, eines Geschicklichkeits-Spiels - einfach einer kleinen Überraschung.